5. Etappe: Der Puls der Stadt – Neumarkt, Rudolfplatz, Ringe

Wenn Sie die Straße Hohe Pforte weiter hochgehen und vor dem Kaufhof links abbiegen, erreichen Sie nach einiger Zeit den Neumarkt, einen der verkehrsreichsten und quirligsten Plätze im Zentrum der City. Shoppingfans kommen hier erneut zum Zuge; zahlreiche Galerien und Einkaufsarkaden sowie besonders die rechts abgehende Fußgängerzone Schildergasse laden zum Bummeln und Kaufen ein.

Die Fans von Luxuslabels werden besonders in der Mittelstraße fündig, wo sich Edelboutiquen wie Lacoste, Cerruti 1881 oder Stefanel befinden. Sehenswert auch der in einem separaten Atrium mit Lounge gelegene Nobel-Konzeptladen Apropos.

Weiter in Richtung Westen gelangen Sie zum Rudolfplatz, der auf den „Ringen”, dem halbkreisförmig durch die Kölner Innenstadt verlaufenen Boulevard, liegt und insbesondere abends ein beliebter Treff sowie Startpunkt zum Ausgehen ist. Quer über den Platz erstreckt sich das Hahnentor, welches das Richtung Aachen gelegene, westliche Portal der einstigen Kölner Stadtmauer war und vor ganz kurzer Zeit – endlich! – architektonisch freigestellt wurde. Über die kleine, verwinkelte Straße Friesenwall oder den großzügigen Hohenzollernring, ein Zentrum für Wochenendbesucher aus dem Umland, gelangen Sie in Richtung Norden wieder zu unserem Ausgangspunkt, dem Friesenplatz, zurück.

 

Lesen Sie weiter…

1. Etappe: Friesenviertel und Ehrenstraße
2. Etappe: Über Breite und Hohe Straße zum Dom
3. Etappe: Rheinufer, Altstadt und Rheinauhafen
4. Etappe: Durch die Südstadt zum ehemaligen Stadtarchiv
5. Etappe: Der Puls der Stadt - Neumarkt, Rudolfplatz und Ringe